Bestellen | Spenden | Mitglieder | Übersicht | Impressum |

Aktionsformen

Etwas zu tun ist die beste Art etwas zu sagen (Jose Martin)

Die Aktionsformen sind ungeordnet. Also überlegt genau, welche Aktion für welches Ziel sinnvoll erscheint. Die Aufzählung soll dazu dienen, eure eigenen Ideen zu präzisieren und Anregungen oder Ergänzungen zu euren Ideen zu geben.

  • Projekt durchführen
  • öffentliche Diskussionsveranstaltung
  • Tagung/Symposium/Konferenz durchführen
  • eine Petition verfassen
  • einen Infoladen /ein Informationscafe eröffnen
  • Demonstrationen vorbereiten und durchführen
  • Zeitung/Zeitschrift veröffentlichen
  • Unterschriftenliste anfertigen und Unterschriften sammeln
  • Radio/Fernsehbeitrag anfertigen
  • thematische Kampagne durchführen
  • Presseerklärungen herausgeben
  • ziviler Ungehorsam: Blockade/Sitzstreik/Besetzung
  • thematische Aktionstage durchführen
  • thematische Stadtrundfahrten, -rundgänge
  • Aufkleber/Plakate/Flugblätter/Postkarten /Spuckis/Sticker entwerfen und verteilen
  • Ausstellungen organisieren
  • Denkmäler vorschlagen und durchsetzen
  • Diashows - und vorträge organisieren
  • Filme drehen und/oder zeigen
  • Flüchtlinge und Illegalisierte zu Veranstaltungen einladen
  • Gedenktage gestalten
  • Graffitis sprühen
  • Hungerstreik
  • Infostände
  • LeserInnenbriefe schreiben
  • Lieder produzieren und singen
  • Mahnwachen abhalten
  • Manifest ausarbeiten
  • Konzerte veranstalten
  • Patenschaften übernehmen
  • PolitikerInnen anschreiben
  • Streiken
  • Quiz erstellen
  • Spenden sammeln
  • Straßentheater
  • Straßenumbenennungen durchsetzen
  • Transparente aushängen
  • T-Shirts bedrucken
  • Umfragen durchführen, auswerten und veröffentlichen
  • Vorträge organisieren
  • Wandbilder malen oder sprayen
  • Werbeflächen verändern, collagieren
  • Workcamps veranstalten
  • Internetseiten gestalten oder in Internetforen konstruktiv mitdiskutieren