Bestellen | Spenden | Mitglieder | Übersicht | Impressum |

Gentrifierungsparodie im Prenzlauer Berg

K77 foppt die Nachbarschaft!

Die Kunst-Aktion der Bewohner*innen des Wohnprojektes K77 im Prenzlauer Berg spielt auf die unzähligen Immobilienprojekte an, die in den letzten Jahrzehnten den kompletten Kiez umgewandelt und die ursprüngliche Bevölkerung fast komplett ausgetauscht haben. Die Hausgruppe hat sich zum 25. Jubiläum der Besetzung des Gebäudes diese sowohl künstlerische, als auch politische Aktion ausgedacht und wirbt an ihrer Hausfassade mit einem den gängigen Immobilienwerbungen nachgemachten Transparent mit dem "Chestnut Paradise Quartier in der Kastanienallee", welches in feinstem Investorenenglisch zum Beispiel auf das "public-private Nanoplex Cinema" verweist, welches das seit der Besetzung ins Haus integrierte Lichtblick-Kino meint.

Die Ausstellung, die die Geschichte des Hauses erzählt und die einzelnen Projekte im Haus vorstellt, erzählt von den Besetzerzeiten und den Entwicklungen des Hauses der letzten 25 Jahre.

Bleibt dem Projekt für die nächsten 25 zu wünschen, dass sie nicht die letzten in diesem Kiez sein werden!

Mehr Informationen: http://www.k77.org