Bestellen | Spenden | Mitglieder | Übersicht | Impressum |

Artikel

Fusionswelle brechen - kein weiteres Bayer-Monsanto!

Die wachsende Macht der Agrarkonzerne bedroht die Ernährung von uns allen. Deshalb fordert INKOTA die Bundesregierung auf, die Fusionskontrolle zu verschärfen.
Denn durch die aktuelle Fusionswelle zwischen Agrarkonzernen beherrschen schon jetzt nur wenige Giganten den Saatgut- und Pestizidmarkt. Und weitere Zusammenschlüsse zeichnen sich ab. Leidtragende sind Kleinbäuerinnen und Kleinbauern auf der ganzen Welt: Ihnen drohen Hunger und Armut, weil sich ihr Saatgut verteuert und sie in immer größere Abhängigkeit geraten.
Bedroht ist zugleich die zukünftige Ernährung der Menschen weltweit: Denn die Profitinteressen der Mega-Konzerne verringern die Vielfalt der Pflanzen und die langfristige Widerstandsfähigkeit unserer Grundnahrungsmittel.

Mehr Informationen und der Aufruf: https://www.inkota.de