Bestellen | Spenden | Mitglieder | Übersicht | Impressum |

Artikel

Podiumsdiskussion zur politischen Situation in Österreich

Die Parlamentswahlen in Österreich im Oktober 2017 verdeutlichten die Stärke der extremen Rechten, die FPÖ gewann knapp 26 Prozent der Stimen. Aber auch die konservative ÖVP und die sozialdemokratische SPÖ bestritten den Wahlkampf mit rechter Rhetorik vor allem gegen Geflüchtete. Es folgte die Bildung einer Koalitionregierungs von ÖVP und FPÖ. Sie trifft, anders als die schwarz-blaue Koalition vor 17 Jahren, in Österreich und der EU kaum auf Widerstand. Es gilt nunmehr als normal.

Was droht in Österreich unter einer schwarz-blauen Bundesregierung? Welche rassistischen und antifeministischen Maßnahmen, welche Angriffe auf Sozialstaat, Demokratie und Menschenrechte sind zu erwarten? Ist die Linke zu marginalisiert, um der rechten Offensive etwas entgegensetzen zu können? Oder rappelt sich die linke Opposition doch noch auf, wie es die rege Beteiligung an der ersten großen Demonstration gegen die Rechtsregierung hoffen lassen könnte? Wie sehen linke und antifaschistische Antworten auf die neuen Herausforderungen aus?

Wann & Wo: Sonntag, 25. Februar 2018 um 18:00 Uhr im Festsaal Kreuzberg | Berlin - Kreuzberg

Mehr Informationen (Achtung, Facebook!): https://www.facebook.com