Bestellen | Spenden | Mitglieder | Übersicht | Impressum |

Artikel

Anti! Kommunismus. Struktur einer antiemanzipatorischen Ideologie.

Veranstaltungsreihe der jour fixe Initiative Berlin

Die jour fixe initiative Berlin besteht seit Oktober 1997. Seitdem fördert sie Diskussion und Theoriebildung innerhalb der radikalen Linken und die Überwindung kapitalistischer Vergesellschaftung durch verschiedene Vortragsreihen zur Kritik von Herrschaft, Ausbeutung und Unmündigkeit.

Die neue Vortragsreihe "Anti! Kommunismus. Struktur einer antiemanzipatorischen Ideologie." beschäftigt sich mit dem Antikommunismus als eines der wirkungsmächtigsten Ideologien des 20. Jahrhunderts. Dabei sollen Elemente und Ursprünge, Struktur und Wirkung des Antikommunismus beleuchtet werden.

Ideologische Geschwister: Islamismus, Antikommunismus und antimuslimischer Rassismus

Während sie heute ins Visier von Drohnen geraten, wurden jihadistische Zentren noch in den 1980erJahren von westlichen Geheimdiensten aufgebaut. Es ging im Kalten Krieg gegen den gemeinsamen Feind, „den Kommunismus“. Der Antikommunismus ist dabei wie der Antisemitismus Kernelement islamistischer Ideologie:  Bereits in der Zeit zwischen den Weltkriegen bekämpften etwa die ägyptischen Muslimbrüder streikende Arbeiter. Welche historischen Zusammenhänge und ideologischen Gemeinsamkeiten bestehen zwischen islamistischem, faschistischem und bürgerlichem Antikommunismus und inwiefern übernimmt der antimuslimische Wahn diese altbekannten Muster?

Wann & Wo: Sonntag, 02. April 2017 um 18:00 Uhr in der nGbK (2. Stock) | Berlin - Kreuzberg

Mehr Informationen: http://www.jourfixe.net