Maskulinitäten außerhalb des cis-männlichen Blicks

partizipatorische Veranstaltungen zur Nicht-Maskulinität

masc_off ist eine Gruppe von transmaskulinen Personen, die partizipatorische Veranstaltungen zur Erforschung von Nicht-Maskulinität organisieren. Die Veranstaltungen sind für die Teilnehmenden kostenlos. Sie sehen darin ihren Beitrag zu  Stärkung der transmaskulinen community und möchten Räume zur Vernetzung schaffen. Die primären politischen Ziele sind: Gemeinschaftsbildung, Informationsaustausch und Austausch von Fähigkeiten außerhalb des kapitalistischen Rahmens. 

Netzwerk finanziert die Raummiete für ihre Veranstaltungsreihe Anfang des Jahres.

Aktuell geförderte Projekte

Das Bildungskollektiv Skills for Utopia‘ sieht, so ähnlich wie Netzwerk Selbsthilfe, in Graswurzelgruppen den Schlüssel zur Gestaltung der Gesellschaft und unterstützt diese Gruppen mit kostenlosen Workshops. Bei den Herbstwerkstätten sind…

Die AG-Internationale Solidarität der Interventionistischen Linken widmet sich der Solidarität mit der feministischen und kurdischen Widerstandsbewegung im Iran und der Türkei sowie in Rojava. Dafür arbeitet sie auch mit…

Die F_ajocs, eine feministische und antifaschistische Jugendorganisation in Charlottenburg, hat über Nazi-Aktivitäten in ihrem Bezirk recherchiert. Heraus gekommen ist die Broschüre ‚Hinter braunen Fassaden‘. Sie liefert einen Einblick in die…